Wärmepumpe: Umweltschonend heizen und kühlen

Eine Wärmepumpe bedient sich an der Energie der Sonne und speichert diese tief unter der Erde, beziehungsweise im Grundwasser ab. Die gewonnene Energie wird für Heizung und Warmwasserbereitung genutzt – Diese wird zu Dreiviertel aus der Umwelt erzeugt. Das restliche Viertel wird für den Betrieb der Wärmepumpe in Form von elektrischer Energie genutzt. Aus einer Kilowattstunde Strom entstehen drei bis fünf Kilowattstunden Erdwärme.

Eine Wärmepumpe arbeitet ähnlich wie ein Kühlschrank – bloß andersherum. Aus dem Grundwasser oder der Erde wird die Wärme mittels Wärmetauscher entnommen und fließt anschließend in Heizung oder Warmwasserproduktion.

Die Funktionsweise einer Wärmepumpe

Maximal 75 Prozent der Wärme aus der Umwelt wird von der Wärmepumpe genutzt, um Wärme zu produzieren. Den Rest benötigt sie für den eigenen Antrieb. Innerhalb der Wärmepumpe fließt ein Kältemittel, welches bereits durch geringe Umgebungstemperatur verdampft wird. Der Dampf des Kältemittels wird unter starken Druck gesetzt, woraufhin dieser einen hohen Temperaturanstieg erfährt – Diese Hitze kann nun zum Heizen genutzt werden. Wärmepumpen erzeugen keinerlei Emissionen und sind selbst bei geringen Temperaturen der Umwelt effektiv. Auf diese Weise arbeiten sowohl Luft-Wärmepumpe, Sole-Wasser-Wärmepumpe, als auch eine Erdwärmepumpe.

Die Wärmepumpe, die als Klimaanlage dient

An kalten Tagen ist es wichtig, dass die warme Luft im Inneren bleibt. An heißen Tagen hingegen, wünscht man sich kühle Luft herbei. Einige Wärmepumpen bieten daher die Möglichkeit, die Luft im Sommer abzukühlen. Die Wärme, die übermäßig vorhanden ist, kann so über die Wand- oder Fußbodenheizung aufgenommen und in die Erde geleitet werden. Dies funktioniert genau umgekehrt zum Heizbetrieb: Die Wärme wird somit nicht weiter aus der Erde aufgenommen, sondern die im Raum vorhandene Wärme über einen Kollektor in die Erde geführt und gespeichert.

Energie aus der Erde schöpfen

In unserer Umwelt sind wir permanent umgeben von Energie. Eine Wärmepumpe macht sich genau diese Energie zu Nutze und verwendet sie für die Heizungsanlage. Zu den uns umgebenden Energiequellen gehören je nach Ort das Grundwasser, die Erdwärme oder die Umgebungsluft.

SolvisTeo-Wärmepumpe 

Die kompakte SolvisTeo-Wärmepumpe macht Ihnen die Energie der Erde zu Nutze – so lässt sich Ihr Zuhause umweltschonend mit Energie beheizen. Die Erdwärmepumpe sorgt für eine angenehme Wärme im Winter und kühlt Ihr Heim im Sommer runter, sofern Sie dies wünschen. 60-Grad-warmes Wasser erzeugt die Anlage mit einer Leistung von zehn bis sechzehn Kilowatt. Dank ihrer kompakten Maße nimmt die Wärmepumpe nur wenig Platz ein. Kombiniert mit dem Solarsystem SolvisMax lassen sich besonders hohe Solarerträge erreichen.

Energie-Kontrollzentrale

Sämtliche Haustechnik kann in einem System vereint werden: Kühlung, Lüftung, Warmwasserbereitung und Heizung finden Ihren Platz in der Zehnder ComfoBox. Die Anlage ist Lüftungsgerät und Wärmepumpe zugleich und arbeitet mit erneuerbaren Energien – Einmalige Vorteile, die dieses effektive und umweltfreundliche System mit sich bringt. Ihr Zuhause wird dadurch zu einem angenehmen Wohlfühlort, ohne Abstriche im optischen Erscheinungsbild machen zu müssen – Das Design ist schlicht, zeitlos und aktuell. Die Zehnder ComfoBox nimmt dabei gerade einmal einen halben Quadratmeter Fläche ein.

 

Minimieren Sie Ihre Heizkosten!

Irgendwas geht immer. An der Heizkostenschraube lässt sich gut drehen. Energie-Experten wissen, wie Sie es anpacken können.

Kosten sparen

 

Energie-Experten behalten den Überblick

Ein guter Energie-Experte führt die Planungen des Konzeptes selbst aus und koordiniert den Einsatz aller Gewerke aus einer Hand.

Energie-Experten

 

Heizungen gibt es für jeden Geldbeutel

Für eine erste Kosteneinschätzung hat der bad & heizung-Fachbetrieb die verschiedenen Anlagentypen in drei Kategorien zusammengefasst.

Heizungskosten

Sie haben Fragen zum Thema Energie und Heizung?
Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns einfach an:

T (0 76 66) 910 300

Termin vereinbaren