Mindern Sie Ihre Heizkosten!

Innovative, clevere Heizsysteme und schlaue Service- und Wartungspläne verringern Ihre Heizkosten. Ein weiterer Weg ist die Unabhängigkeit von fossilen Brennstoffen. Wir helfen Ihnen dabei, herauszufinden, welches Konzept das richtige für Sie ist!

Energie sparen – Gewusst wie!

Effizient Heizkosten einsparen funktioniert nur auf zwei Wegen: Innovative Technik ist ein essentieller Faktor, Wartung und Service sind aber genauso wichtig. Die folgenden Aspekte sollten dabei berücksichtigt werden:

  • Der ideale Druck lässt sich mittels "hydraulischem Abgleich" regeln.
  • Moderne Wohnraumlüftungssysteme nutzen und die Heizung regelmäßig lüften.
  • Sonnenwärme über eine Solarthermie-Anlage speichern und mit dieser heizen.
  • Eigens erzeugten Strom für das eigene Zuhause nutzen.
  • Überschüssige Energie mit einem Stromspeicher speichern
  • "Power-to-Heat"-System verwenden und Sonnenenergie für den persönlichen Strombedarf, sowie für Warmwasser und Wärme verwenden.
  • Optimale Leistung durch regelmäßige Wartung vom Kundendienst erhalten.

 

 

Das Heizsystem optimal regulieren. Mit dem „hydraulischen Abgleich“ lässt sich der ideale Druck der Heizungspumpe einstellen und jeder Raum mit der richtigen Heizwassermenge versorgen – Nur so verteilt sich die Wärme auch gleichzeitig. Dadurch kann bereits ohne viel Arbeit effektiv Heizkosten gespart werden.

 

 

Klug lüften, Energiekosten einsparen. Das Heizsystem wird durch moderne Wohnraumlüftungssysteme ideal ergänzt. Zusätzlich zu einem guten Raumklima gewinnen Sie maximal 98 Prozent der Wärme zurück, die nach außen abgegeben wird. Dadurch wird die allgemeine Heizlast um etwa 20 Prozent gesenkt.

 

 

Warmwasser über das Hausdach. Mit der so genannten Solarthermie wird solare Wärme über das Dach absorbiert und in einen Speicher geführt. Die Heizkosten lassen sich erheblich senken, indem die Wärme innerhalb des Speichers für die Heizung genutzt wird. Alternativ kann mit der Frischwassertechnologie auch Warmwasser erzeugt werden.

 

 

Flexibel selbst Strom erzeugen. Strom, der selbst produziert wurde, muss nicht ins öffentliche Netz eingespeist werden. Stattdessen kann er effizient privat verwendet werden. Mit einem Grundgerüst kann zunächst gestartet und nach und nach zusätzliche Elemente installiert werden – bis Sie eines Tages gänzlich unabhängig von Energieversorgern sind.

 

 

Einen großen Speicher verwenden. Mit einem Stromspeicher kann überschüssiger Strom zwischengespeichert werden. Strom aus einer Photovoltaikanlage lässt sich so für Zeiten speichern, in denen die selbst produzierte Energie nicht genügt. Neue Stromspeicher lassen sich beispielsweise ideal mit einem Mini-Blockheizkraftwerk kombinieren.

 

 

Mit eigenem Strom heizen. Ein „Power-to-Heat-System“ ermöglicht Hausbesitzern, ihre eigens produzierte Sonnenenergie über die eigene Stromversorgung hinaus auch für Warmwasser und Heizung zu nutzen. Dadurch lässt sich die Solarenergie auch sinnvoll nutzen, wenn einmal wenig Strom benötigt wird.

Sie haben Fragen zum Thema Energie und Heizung?
Wir beraten Sie gern. Rufen Sie uns einfach an:

T (0 76 66) 910 300

Termin vereinbaren

Mehr zur Heizungsmodernisierung

Weitere Informationen zu den Themen Renovierungsablauf, Heizsysteme und Förderungsmöglichkeiten finden Sie hier.

 

Schritt für Schritt zur
neuen Heizung

Eine neue Heizung lässt sich an der Seite eines Energie-Experten leicht in wenigen Schritten realisieren und erhalten.

Heizungsumbau

 

Gettyimages

Welcher spezielle Heizungstyp sind Sie?

Bewährte Technik oder lieber regenerative Energien und zukunftsweisende Technik? Alles ist eine Typfrage.

Heizungssysteme

 

Martin Maier

Die Fördermittel sollten Sie mitnehmen!

Wer sich für eine neue Heizung entscheidet, kann in vielen Fällen auf finanzielle Unterstützung durch Fördermittel hoffen.

Förderung